Schafft man es, ein Staatsexamen zu bestehen und zwei Kinder zu versorgen?

Nun ist es also soweit. Nr. 2 geht halbtags in den Kindergarten, der Examensschrecken wirft seine langen Schatten voraus und der Wiedereinstieg steht an. Alles in zwei Jahren Vergessene wieder erlernen, festigen, Unbekanntes aufholen, Fälle lösen, Klausurenkurs schreiben, Rep machen?, Rechtsprechung verfolgen, Fehler ausmerzen, Schemata beherrschen, Streitstände können ….. hmm… nichts ist unmöglich???

Eigentlich ist doch nur eines sicher – die perfekte Examensvorbereitung gibt es mit Kind nicht mehr. Bestehen ist ein Ziel an sich, nicht durchdrehen dabei ein weiteres, glückliche Kinder und keine gescheiterte Ehe ein drittes – wäre doch zumindest schön, wenn sich alles verwirklichen lässt.

Nun dann…. ran ans Gesetz!

Advertisements

Autor: Juristin

Juristin, Mutter, Ehefrau u.v.m.

2 Kommentare zu „Schafft man es, ein Staatsexamen zu bestehen und zwei Kinder zu versorgen?“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s