Eltern im Job – unterstützt oder rausgeekelt?

Nachdem ich bereits den Beitrag Die Vereinbarkeitslüge von dieverlorenenschuhe verlinkt habe, möchte ich, um dem Thema mehr Raum zu geben, unter der neuen Kategorie „Eltern im Job – Persönliches zur Vereinbarkeit“ in loser Reihe Müttern und Vätern als Gastautoren die Möglichkeiten geben, von ihren Erfahrungen zu berichten. Ich wünsche mir, dass die Unterscheidung der Arbeitswelt in „Eltern“ und „Menschen“ bald aufhört. Es kann ja nicht jeder selbständig sein. Wer mitmachen möchte, meldet sich einfach. Ihr könnt von Euren positiven oder negativen Erfahrungen berichten.

Advertisements

Autor: Juristin

Juristin, Mutter, Ehefrau u.v.m.

10 Kommentare zu „Eltern im Job – unterstützt oder rausgeekelt?“

  1. Liebe Juristin, auf meinem Blog Gretaunddasleben habe ich heute auch einen Text zur Vereinbarkeit eingestellt – aus der Perspektive einer Mutter im Wechselmodell. Danke für Deinen Beitrag, der mich dazu angeregt hat! Liebe Grüße Greta

    Gefällt 1 Person

      1. Danke fürs Aufnehmen in Deine Artikelreihe – von den Erfahrungen von anderen Müttern zu lesen finde ich sehr hilfreich (gerade die Erkenntnis, dass es anderen mit vielem ähnlich geht!) und anregend für mein eigenes Nachdenken. Hoffe also, dass noch viele sich beteiligen werden. Liebe Grüße!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s