#Muttertagswunsch… in Berlin

Kaum gewünscht #Muttertagswunsch schon bekommen?

Berliner Senat will Alleinerziehende und Schichtarbeiter mit gratis Babysitter unterstützen.

Und wie sieht das in den übrigen Bundesländern aus? Ich bin gespannt, wie das Projekt sich entwickeln wird. Und ob es angenommen wird. In dem Artikel wird ja auch berichtet, dass es bislang auch Angebote zur ergänzenden Betreuung gab, die kaum angenommen wurden.

 

Advertisements

Autor: Juristin

Juristin, Mutter, Ehefrau u.v.m.

2 Kommentare zu „#Muttertagswunsch… in Berlin“

  1. Kaum wahrgenommen, weil man es nicht weiß. Ist leider bei vielen Dingen so, zB bei Kinderzuschlag zum Wohngeld oder Geld für eine Babyerstausstattung, dass man bei verschiedenen Stellen beantragen kann.
    Finde ich auf jeden Fall super. Ich habe eh keine Ahnung, wie Allein- oder Getrennterziehende zurande kommen; mit Schichtdienst muss das noch hundert mal schlimmer sein. Dabei brauchen die Kleinen doch Sicherheit durch geregelte Abläufe!

    Gefällt 1 Person

  2. Naja abwarten, Berlin hat auch immer Großes vor und was kommt dann raus… Angeblich hat hier auch jedes Kind einen Kitaplatz. Klar ich habe einen, bisher aber auch nur mündliche Zusage, ich habe mich aber auch vor zwei Jahren auf die Warteliste geschrieben, das ist doch abartig.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s