Was man so hört… XVI

Von den Ausbildern zu den Examensklausuren:

„Die Klausuren im Strafrecht sind generell unzumutbar, das ist klar.“

„Die Klausuren sind oft schlecht erstellt. Fechten Sie alles an, was Ihnen komisch vorkommt.“

„Manchmal haut das Verwaltungsgericht den Prüfungsämtern die Klausuren regelrecht um die Ohren“

Ich bin dann mal weg … Examen schreiben

So still und ruhig in der Wohnung ohe Mann und Kinder! So viel Zeit für mich! Mehr braucht man nicht? Nicht im Bild: Ladung, Personalausweis, Monatskarte, Geld, Essen / Kaffee, Hustenbonbons So viele liebe Wünsche von allen Seiten, das baut einen doch auf. Die Karte im Bild habe ich nach der Abreise im Briefkasten gefunden. […]

So still und ruhig in der Wohnung ohne Mann und Kinder! So viel Zeit für mich!

 

20170301_112908

Mehr braucht man nicht?

Nicht im Bild: Ladung, Personalausweis, Monatskarte, Geld, Essen / Kaffee, Hustenbonbons

So viele liebe Wünsche von allen Seiten, das baut einen doch auf. Die Karte im Bild habe ich nach der Abreise im Briefkasten gefunden. Hinten drauf steht: “Wir sind jetzt schon ganz stolz auf dich!”

Kleine Examensvorbereitungen 11

18) Kommentare erhalten, durchgeblättert (fast), verstaut. Netter Rollkoffer… und schwer!!

19) Neue Ladung. Mit durchgestrichen korrigierter Adresse.

Geöffnet:

„Bitte kontrollieren Sie Ihre Daten. Sollten diese falsch bleiben, wird eine Korrektur nur kostenplichtig erfolgen.“ Weiterlesen „Kleine Examensvorbereitungen 11“

Kleine Examensvorbereitungen 10

13) Selbst krank werden und mit 39 Grad ins Wohnzimmer quarantänen. Zum Glück nehmen die Großeltern die Kinder übers Wochenende – zum 1. Mal beide!

14) Gebuchten letzten Crashkurs wegen Krankheit verpassen. „Wer weiß wofür es gut ist“ sagt jemand. Naja, für … (mir fällt nichts ein).

15) die Ladung erhalten….. nicht.

Hm… alle anderen haben ihre Ladung erhalten? Hm? Hm? Hm?

Da ich ja weiß, dass ich angemeldet bin, erstmal nicht stressen lassen. Sowieso schon genervt vom ständigem Hinterhertelefonieren von – allem. Weiterlesen „Kleine Examensvorbereitungen 10“

Das 2. Probeexamen

Genauso wie im 1. war der Stress auch im 2. Probeexamen deutlich spürbar. Es ist einfach anstrengend, so viele Klausuren hintereinander in „Hochspannung“ zu schreiben. Blöd lag auch der einzig verfügbare Termin des Wochenendcrashkurses mittendrin *ächz*, und dazu der Kindergeburtstag.

Aber auch ohne diese Extra-Belastung ist so ein Examen stressig. Die Zeit rennt und man bemüht sich alles NOCH SCHNELL auf’s Papier zu bringen. Am letzten Tag war ich völlig fertig und saß wie in Watte in der Klausur. Aber damit war ich nicht allein. Manche haben auch nur ein (fast) leeres Blatt abgegeben. Weiterlesen „Das 2. Probeexamen“