Klausur 4 und 5

Klausurenstand von vor dem Urlaub:

Die vierte und fünfte Klausur liefen vom äußeren sehr ähnlich ab. Fünf Stunden durchschreiben bzw. -denken ist kein Problem mehr. Das alte Klausurengefühl ist wieder da. Und damit auch wieder: Zeitnot!

Hilfe, wie soll man Strafrechtsklausuren in fünf Stunden beenden? Natürlich, mehr Wissen geht immer und macht schneller, aber sowohl bei Klausur vier als auch fünf waren plötzlich fünf Stunden um und …. ähm… dann wollte ich ja eigentlich ursprünglich aufhören… Weiterlesen „Klausur 4 und 5“

Advertisements

„Gegen den obrigkeitshörigen Mainstream“

Kurznotiz:

Heute in der „Zeit“ ein interessanter Kommentar zum anwaltlichen Berufsethos und den Rückblick auf historische Ereignisse aus heutiger Zeit.

Die Anwaltsgegeration zu Zeiten der RAF als Unterstützer von Gewalttätern und als Sympathiesanten oder als streitbare Kämpfer und Erneuerer des Strafprozesses… wie kann, wie muss man sie sehen?

Wider den obrigkeitshörigen Mainstream

Östereichischer Jurastudent zeigt „Heute Show“ an

Aus quasi beruflichem Interesse kann ich über sowas ja nicht hinweglesen 😀 Anzeigen nach § 103 StGB sind wohl gerade“ in“.

Östereicher zeigt Satire Show wegen Nazivergleich an

Ganz ehrlich? Schade, dass es so offensichtlich (erlaubte) Satire ist…. sonst könnte man glatt zu Popcorn greifen. Hat alles, was ein guter Film braucht: den Konflikt (schade, hier schwächelts ein wenig)*, den Sympathen, den Unsympathen Gegenspieler, die schönen Landschaften (Ö), Herzschmerz den Nazivergleich…

Habt einen guten Tag (und wenn Ihr auch jemanden anzeigen wollt, dann schließt Euch wenigstens zusammen und ernennt einen Verfahrensbevollmächtigten, die Staatsanwaltschaften sind doch so überlastet…) !

———–

edit, da hier ja doch auch Nichtjuristen mitlesen:

*zum einen schwächelt es daran, dass keine Anzeige des Verletzten vorliegt (jeder darf selbst entscheiden, ob er sich durch etwas beleidigt fühlt), zum anderen daran, dass es sich nicht um den östereichischen Bundespräsidenten handelte, sondern nur um einen Kandidaten, zum dritten handelt es sich meiner Ansicht nach offensichtlich um erlaubte Satire

Merkel gegen Böhmermann 2

Kurz nachdem ich am 16.4. mein erstes Posting „Merkel gegen Böhmermann?“ veröffentlicht habe, kam aus dem Rauschen des Blätterwaldes, aus dem quasi unisono eine Meinung wehte, dann doch noch

am 18.4. die Spiegel Kolumne von Jakob Augstein Weiterlesen „Merkel gegen Böhmermann 2“

Dritter Klausurtag

Um mal so richtig gut in den Tag zu starten, braucht man nicht:

  • gekaufter Kaffee: kalt lauwarm
  • Berliner: Marmeladenmassaker auf dem „schönen Rock“!!
  • Kind morgens leider doch angemeckert und gedrängelt, sich zu beeilen -> schlechtes Gewissen
  • Drucker druckt die Klausur nicht aus!!
  • Computer hat sich aufgehängt *grmpf*
  • immer noch keinen neuen guten Schreibstift geholt
  • kaum noch kariertes Papier (dafür gefunden: Millimeterpapier aus Schulzeiten, haha, noch solange aufheben, bis Kind in Klasse 7 geht? Benutzen die sowas heute überhaupt noch?)
  • Tacker alle… und kaputt!

Weiterlesen „Dritter Klausurtag“

Merkel gegen Böhmermann?

Heute nur eine Kurznotiz:

Angela Merkel hat die Ermächtigung erteilt, dass die Strafbehörden (Staatsanwaltschaft) ein Ermittlungsverfahren einleiten.

Weltuntergang? Kniefall vor Erdogan? Ausverkauf unserer Werte? Weiterlesen „Merkel gegen Böhmermann?“

Die unwürdige Anwältin – Referendarin beleidigt Ausbilder wegen schlechter Note

Die Ausbildung ist hart und willkürlich, der Konkurrenzdruck enorm. Man ärgert sich über schlechte, aber auch solche Noten, die „nicht gut genug“ sind.

Wahrscheinlich sollte man mit knapp 30 Jahren und einem Jurastudium aber doch absehen können, dass es sich nicht so gut auswirkt, Weiterlesen „Die unwürdige Anwältin – Referendarin beleidigt Ausbilder wegen schlechter Note“